„Gospel für eine gerechtere Welt“ hat ein neues Gesicht: Willkommen, Stefanie Brenzel!

Mit 16 Jahren verlieben sich Mädchen in Boygroupsänger oder Schauspieler – Steffi verliebte sich in Shakespeare. „Was soll ich sagen? Es ist seine Sprache – auch 400 Jahre nach seinem Tod malt sie noch jetzt Bilder in meinem Kopf.“ Aus einer ersten Verknalltheit wurde Liebe und so zog Steffi 2005 von ihrer Heimatstadt („dem wunderschönen Bielefeld“) nach Bochum, um dort Anglistik und Theaterwissenschaft zu studieren. Inzwischen promoviert die Dreißigjährige an der Universität Bielefeld – natürlich über Shakespeare – und lebt mit ihrem Mann und ihrem zweijährigen Sohn Eóin (gesprochen „Owen“) in Dortmund. Er ist es auch, der sie immer wieder daran erinnert, wie gut sie es im Leben hat. „Wenn ich ihn ansehe und daran denke, wie Kinder in anderen Teilen der Welt aufwachsen, könnte ich anfangen zu heulen“, gibt sie zu und schiebt schnell nach: „Dabei bin ich eigentlich gar nicht sentimental!“ Steffi gibt offen zu, dass sie eine Idealistin ist: „Ich möchte die Welt ein kleines Stückchen besser machen! ‚All’s well hat end’s well‘ – am Ende wird alles gut, das wusste schon Shakespeare!“ Deswegen engagiert sich der große BVB-Fan ehrenamtlich für die „Neven Subotic“-Stiftung. Dass sie sich nun hauptamtlich für eine bessere Welt einsetzen darf, macht sie sehr glücklich. Steffi freut sich auf die Arbeit als Projektleiterin bei „Gospel für eine gerechtere Welt“, auf die vielen netten und engagierten Menschen und die Gospelmusik. Schön, dass Du dabei bist, Steffi!

""

News

02.07.2018 New York Gospelreise im Herbst 2019

Mit Joakim Arenius in den Big Apple

mehr

20.06.2018 Luther geht wieder auf Tour!

Jetzt Tickets sichern!

mehr

23.03.2018 Gospels und Gebete für unterwegs

Zweite Auflage „Gospels und Gebete“ neu erschienen...

mehr

16.02.2018 Neues Chormusical gestartet!

"Martin Luther King" - Das neue Chormusical der Stiftung Creative Kirche

mehr

Unser Partner